News

29.01.2015

Bundesförderprogramm ZIM mit höherem Budget fortgesetzt

Zu Ihrer Information finden Sie unten den ressortabgestimmten Entwurf der künftigen ZIM-Richtlinie. 
Wichtig für Sie: Die grundsätzliche Ausrichtung und Struktur des Programms bleiben erhalten. Ende Januar 2015 werden auch die neuen Antragsformulare hier abrufbar sein.

Die neue ZIM-Richtlinie tritt erst mit Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft, die an die Neuausschreibung der Projektträgerschaft geknüpft ist. Die Bestellung der Projektträger erfolgt voraussichtlich noch im ersten Quartal 2015; dann können neue Projektanträge eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sieht ab 2015 eine Erhöhung des Budgets für das ZIM um 30 Mio. Euro vor, damit möglichst viele anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte von antragstellenden Unternehmen gefördert werden können.

» Entwurf ZIM-Richtlinie ab 2015

20.01.2015

Forderungsmanagement

Für BVIZ-Mitgliedsunternehmen bzw. in BVIZ-Zentren ansässige Unternehmen führt H&P Forderungsmanagement GmbH das Inkasso zu besonders günstigen Konditionen durch. H&P bietet Komplettlösungen für das Forderungsmanagement durch individuell kombinierbare Module.

Aufgrund der personellen und technischen Ausstattung können die H&P Forderungsmanagement GmbH und H&P Rechtsanwälte professionelles Forderungsmanagement von der Rechnungserstellung, über das Debitorenmanagement, das Mahnwesen, bis hin zur gerichtlichen Geltendmachung und Vollstreckung, darstellen. Über das Korrespondenzanwaltsnetzwerk von z. Zt. 150 Kanzleien wird die Wahrnehmung von Gerichtsterminen in ganz Deutschland gewährleistet. 

Die Kurvorstellung und weitere Informationen entnehmen Sie bitte den hinterlegten Dateien. Für weitergehende Fragen stehen Ihnen Herr Kunadt unter 0351 - 8718660 oder Herr Dr. Dressel unter 0351 - 8718665 gern zur Verfügung.

13.01.2015

TZ Dresden baut Kompetenzen zur Unterstützung grüner Gründer aus

Die von Borderstep Institut, ADT Bundesverband Deutscher Innovations-, Technologie- und Gründerzentren sowie der EXIST-Gründerhochschule Universität Oldenburg initiierte Gründerinitiative StartUp4Climate setzt sich für die konsequente Ausrichtung der Gründungsförderung auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein und stärkt grüne Gründer bei der Einführung und Etablierung neuer Technologien und Dienstleistungen. Das TZ Dresden leitet die Arbeitsgruppe "Green Economy", welche sich zum Ziel gesetzt hat, ein Kompetenznetzwerk von Technologiezentren in Deutschland zur besseren Unterstützung von grünen Gründungsvorhaben aufzubauen. Am 13.01. 2015 traf sich die Arbeitsgruppe in Berlin wobei es um die stärkere Vernetzung der grünen Gründer und den Aufbau eines Expertenpools ging. Einen Anfang machten die Zentren mit der bundesweiten Organisation von dezentralen Informationsveranstaltungen zu grünen Gründungen im Rahmen der Global Entrepreneurship Week im November letzten Jahres. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: www.startup4climate.de.

31.12.2014

Turkmenische, vietnamesische und südkoreanische Delegationen

Das TZD erfreut sich bei ausländischen Delegationen nach wie vor großer Beliebtheit, ist es eines der ältesten und größten in Ostdeutschland. Im November letzten Jahres informierten sich gleich 3 ausländische Delegationen bestehend jeweils aus Vertretern von Wirtschaft und öffentlicher Hand über den Aufbau und den Betrieb eines Technologiezentrums. Sollten Sie den Aufbau von Geschäftsbeziehungen in eines dieser Länder planen, können wir Ihnen gern unsere Kontakte zur Verfügung stellen.

21.12.2011

TZDresden jetzt geprüfter VC- Point

Die TechnologieZentrumDresden GmbH hat aus den Händen des Geschäftsführers der VC-Point GmbH und zugleich Direktors des IVC Instituts für Venture Capital und Unternehmensfinanzierung, Professor Michael Groß, den Titel „VC Point" erhalten. Damit wird deutlich sichtbar, dass die Gründerberater des Dresdner Zentrums auf dem Gebiet der Beteiligungsfinanzierung ausgewiesene und geprüfte Fachleute sind.

In einem Weiterbildungskurs des IVC haben sich die Standortleiter des Zentrums dazu das notwendige Fachwissen angeeignet und sind nun in der Lage, zielorientiert und auf aktuellen Marktinformationen basiert die Gründer zu beraten. Das TechnologieZentrumDresden ist das erste Innovationszentrum, das als VC Point ausgewiesen wird.